Wichtige Infos zur Sommerschule

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Lehrkräfte und Referendare,

Die geplante Sommerschule RLP erfreut sich wachsender Resonanz.  Deswegen können sich noch immer Freiwillige zur Betreuung der Kinder melden. Der Aufruf geht vor allem an aktive Lehrkräfte, pensionierte Lehrkräfte sowie Referendare.

Die Eltern und Erziehungsberechtigten müssen bitte folgendes dringend beachten:

  • Jedes Kind muss extra für die Sommerschule in den letzten beiden Ferienwochen angemeldet werden.
  • Die Quarantänebestimmungen nach Urlaubsreisen in Corona-Risikogebiete behalten auch für die Sommerschule ihre Gültigkeit.

Für alle Schülerinnen und Schüler der Carmen-Sylva-Schule findet der Unterricht während der Sommerschule in beiden Wochen an der Robert-Krups RS+ in Irlich statt.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Zimmermann (i.A. der Schulleitung)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wichtige Infos zur Sommerschule

+++ wichtig +++ wichtig +++ wichtig+++ wichtig +++ wichtig +++

Liebe Besucherin, lieber Besucher dieser Homepage,

die vorliegende Homepage zieht aktuell um auf einen neuen Server. Das hat zur Folge, dass viele Links auf dieser Seite nicht mehr aktualisiert werden und deswegen einige Informationen nicht mehr ganz zutreffend sind.

Weiterhin aktuell ist ausschließlich die Startseite dieser Homepage unter dem HOME Button. Hier erhalten vor allem Eltern und Erziehungsberechtigte sowie am Schulleben der Carmen-Sylva-Schule interessierte Menschen umgehend alle wichtigen Neuigkeiten.

Die neue Homepage, die voraussichtlich kurz vor den Herbstferien an den Start gehen wird, ist natürlich dann wieder vollumfänglich auf dem neuesten Stand.

Ich bitte um Ihr Verständnis für diese Maßnahme.

Weiterhin wünsche ich Ihnen schöne sowie erholsame Ferien und verbleibe mit freundlichen Grüßen.

Jörg Zimmermann

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für +++ wichtig +++ wichtig +++ wichtig+++ wichtig +++ wichtig +++

Schulentlassung 2020

2020 in Zeiten von Corona war auch für unsere Entlassschülerinnen und -schüler ein besonders Schuljahr.

Nicht nur, dass unsere Schüler/innen im Homeschooling arbeiten und auf den Kontakt zu ihren Kameraden verzichten mussten, auch die diesjährige Entlassfeier fiel ganz anders aus, als ich das selbst 28 Mal erlebt habe:
Kein festlicher Einzug in die Halle, keine Tanz- und Sketcheinlagen, keine Reden (außer denen der Klassenleitung) und auch Spielchen mit den Lehrkräften.

Trotz aller Einschränkungen war es eine stillere, würdevolle Feier, die die gute Laune aller Beteiligten nicht trüben konnte. Unsere Lehrkräfte, mit Hilfe des Hausmeisters, hatten den kleinen Schulhof herausgeputzt und Herr Bellmann half bei der Technik. Ich selbst war in diesem Jahr der Hofphotograph und habe zu der Erstellung der Photos Folgendes  zu sagen:
Die Abstände der Schüler auf den Klassenphotos sind minimal und müssten gerügt werden, jedoch sind diese aus jeweils zwei/drei Teilphotos entstanden, bei denen der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,50m gewährleistet war. 😉
Die Bilder in der Cloud (!), nicht hier in der Galerie, sind mit Absicht in der Originalgröße, weil man bei Printabzügen so das beste Ergebnis bekommt.

   

Und jetzt die Galerie mit den Abschlussklassen. Der Zugang (zu meiner Strato-cloud) zu den Einzelbildern während der Zeugnisausgabe und den Gruppenphotos wird von dem jeweiligen Klassenleiter an seine Schüler weitergegeben. So wird auch dem Datenschutz Genüge getan.
Obacht: Diese fünf Verzeichnisse werden nach den Sommerferien gelöscht!

Veröffentlicht unter Schüler | Kommentare deaktiviert für
Schulentlassung 2020

Elterninfos zum Schuljahresende (Kurzform)

1. Abgabe von elektronischen Geräten:
Am letzten Schultag, Freitag, den 03.07.2020, werden in der Mensa unserer Schule alte – aber funktionstüchtige – Endgeräte wie Ipads oder Laptops … von Lehrkräften (ohne Daten 😉) angeboten. Diese können von Eltern zwischen 8.30 Uhr bis 10.00 Uhr angeschaut und gegen eine Spende (Ipads z.B. 50,-€) erworben werden.
2. Fundgrube:
Sollte Ihr Kind in der Schule Sachen verlegt oder verloren haben, lohnt sich ein Blick in die Aula. Hier steht ein weißer Kleiderständer, an dem Sie Kleidungsstücke finden. Wertsachen wie Schmuck, Schlüssel oder Handys können beim Hausmeister nachgefragt werden. Jeweils zu den Ferien werden die Sachen dann aber an die Kleidersammlung übergeben.
​3. Ausblick nächstes Schuljahr:
Es kann durchaus sein, dass auch im kommenden Schuljahr aufgrund weiter bestehender Abstands- und Hygieneregeln der Schulbetrieb noch nicht oder nicht immer in der regulären Weise stattfinden kann. Dann gilt weiterhin das bestehende Abstandsgebot. Die bereits veröffentlichten Zeiten für Ferien und Abschlussprüfungen im Schuljahr 2020/2021 bleiben unverändert bestehen.
Möglichkeit 1:  Wenn wir regulären Unterricht haben, finden alle Fächer und die Stunden wie in den letzten Jahren auch statt.
Möglichkeit 2: Für den Fall, dass wieder eine Teil-Schließung ansteht:
– Es gibt ausschließlich feste Lerngruppen
– Der Stundenplan erfolgt möglichst nach Plan, d.h. pädagogische Konzepte wie SKT + Top Klasse  finden statt
– Die 5ten Klassen sind immer da, genauso wie der DAZ-Unterricht komplett in Präsenz stattfindet
– 6 – 9BR bzw. 10 haben abwechselnd wochenweise Präsenz / Home-schooling, außer die Gegebenheiten in der Klasse bedingen eine andere Regelung
– Religion wird zu Ethik
– pro Gruppe gibt es eine verantwortliche Lehrkraft
– Die Kinder bekommen auch in der Lernphase zuhause online Unterstützung durch unsere Lehrkräfte. Dafür gibt es jeden Tag für die Jahrgangsstufen feste Zeiten für bestimmte Fächer. Diese Zeiten werden dann noch bekannt gegeben.
Möglichkeit 3: Für den Fall, dass wieder eine Komplett-Schließung ansteht:
– Findet der Stundenplan nach Plan auch statt. Dazu bekommen Sie (wenn möglich und gewünscht) und Ihr Kind u.a. auch wieder Emails mit den jeweiligen Aufgaben bzw. Zugangsinformationen für den Online-Unterricht.
Dazu brauchen wir für jeden Fall Ihre Einverständniserklärung, dass Ihr Kind an dem vom Land genehmigten Online-Unterricht auf Cicso-WebEx teilnehmen darf.
Ebenfalls haben wir in den letzten Wochen versucht allen Kindern eine Email-Adresse einzurichten (wenn wir Ihre Genehmigung hatten). Wir werden wie in diesem Jahr auch die Kinder in der Homeschoolingphase wieder mit Unterrichtsmaterial versorgen. Ob wir zusätzlich noch weitere Angebote z.B. auf der Homepage einrichten, ist noch nicht abzusehen.
4. Neue Kolleginnen und Kollegen:
Herrn Lesum (Englisch und Gesellschaftslehre) ist schon seit Anfang Februar da. Er hatte nicht nur die Klassenleitung der 9Ra, sondern auch viele Ideen in unsere Homeschooling-Phase eingebracht. So stammt die Idee der Challenges unter anderem von ihm. Auch für uns Lehrkräfte hat er viele digitale Online-Fortbildungen angeboten, sodass wir uns nun gut gerüstet fühlen. Frau Sommer (Französisch und weitere Fächer) ist ebenfalls schon da und hat in den letzten Wochen die Klasse 5c mit vielen Inhalten in der Präsenz versorgt.
5. Der Ganztag im nächsten Halbjahr:
Natürlich hoffen wir alle, dass wir im neuen Schuljahr normal starten können,damit auch der Ganztag wieder in gewohnter Weise ablaufen kann. Die Planungen sind schon abgeschlossen. Wir werden wieder ein abwechslungsreiches Programm aus kreativen, sportlichen und musischen AGs und Projekten anbieten:
Sport&Spiel, Rettungsschwimmen, Rollschuh und Inliner, Fußball, Heimwerken, Kochen, Kreatives Gestalten, GartenAG, Spiele AG, Lese AG, Theater AG und die Chor AG.
An allen AGs und Projekten und am gemeinsamen Mittagessen in unserer Mensa können natürlich auch die Halbtagsschüler*innen wahlweise teilnehmen. Wir möchten Sie bitten, die Wahlzettel für die Anmeldungen der AGs und Projekte bis spätestens 19.08.2020 in der Schule abzugeben. Bei erfolgter Anmeldung zum Ganztag erhalten Sie die Elterninformationen für die Anmeldung zur Mittagsversorgung mit Hilfe des Mensa Max Systems der Kreisverwaltung. Ein Mittagessen kostet 3,20€ und ermäßigt nur noch 1€.
5. Wichtige Termine:
Schulbeginn am 17.08.2020
Da wir noch nicht wissen, wie und ob alle Busse am ersten Schultag (und den kommenden danach) fahren, bitten wir Sie sehr die Nachrichten zu verfolgen und sicher zu stellen, dass Ihr Kind pünktlich zur Schule kommen kann. Sollten die Busse nicht – oder nur eingeschränkt fahren – müssen Sie danach handeln. Aktuelle Informationen finden Sie jeweils auch auf den Seiten der Busunternehmen:
https://zickenheiner.de/start
http://www.ernst-kaul.de/
Schulelternbeirat
Sie können den aktuellen Sprecher/die aktuelle Sprecherin des SEBs über die Emailadresse seb@cssneuwied.de erreichen, die auch auf der Homepage hinterlegt ist. Das erste Treffen des SEBs wird in diesem Jahr am 10.09.2020 sein.
Um 18.00 Uhr werden die neuen Klassenelternsprecher*innen in 5,7, 8R (da es nun zwei Klassen sind!), der 9ten und den beiden neuen 10ten Klassen gewählt.
Im Anschluss, um 19.30 Uhr treffen sich die wahlberechtigten Mitglieder (und alle weiteren Interessierten) in der Mensa zur Durchführung der Wahl des Schulelternbeirats. Eine Einladung hierzu erhalten Sie noch einmal gesondert.
Übersicht des ersten Schulhalbjahrs:
Terminplan für 2020/21 – bis zum Zwischenzeugnis
17.08.2020 Erster Schultag (Klassen 6-10)
18.08.2020 Einschulung der Schulneulinge 5te Klasse
24.08.2020 Ganztagsangebot beginnt
03.09.2020 Wahl der Schüler*innenvertretung, Durchführung der Wahl der Klassenelternsprecher*innen in 5, 7, 8R a und 8Rb, 9, 10a und 10b
10.09.2020 Durchführung der Wahl des Schulelternbeirats, Wahl durch: nur KlassenelternsprecherInnen/VertreterInnen und 2 Wahlvertretung
Wahl der SchulelternsprecherIn/VertreterIn
Wahl der Schulausschussmitglieder
Wahl der Schulbuchausschussmitglieder
17.09.2020 Wandertag
23.09.2020 1. Gesamtkonferenz
12.10.2020 Herbsterien
Weitere Termine erhalten Sie dann hoffentlich auf der neuen Homepage.
Wir wünschen Ihnen und uns einen guten Start in die Sommerferien und hoffen, dass wir uns alle danach am 17.08.2020 gesund und munter wiedersehen.
Ihre Schulleitung der Carmen-Sylva-Schule
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Elterninfos zum Schuljahresende (Kurzform)

Infos zur Sommerschule RLP

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Bildungsministerium hat Sie als Eltern mit dem Elternbrief vom 16.06.2020
über die geplante „Sommerschule RLP“ informiert, die in den letzten beiden
Wochen der Sommerferien stattfindet. Derzeit werden in den Grund- und
weiterführenden Schulen die grundsätzlichen Bedarfe bei den Eltern erfragt und
freiwillige Helfer geworben. Sobald diese Informationen vorliegen, werden die
Angebote auf dem Internetportal des Bildungsministeriums unter
https://ferien.bildung-rp.de/ veröffentlicht. Erst dann können Sie Ihr Kind für das
jeweilige Angebot anmelden. Sollten Sie Ihr Kind beim grundsätzlich Bedarf nicht
gemeldet haben, können Sie es trotzdem zu einem Angebot anmelden. Wie und
wo Sie Ihr Kind anmelden können, wird bei den jeweiligen Angeboten auf dem
Portal nachzulesen sein.

Die Angebote finden nicht zwingend in der Schule statt, die Ihr Kind besucht
bzw. besuchte. Die Angebote sollen möglichst regional verteilt werden, so dass
wohnortnahe Angebote bestehen. Seitens des Bildungsministeriums wurde
mitgeteilt, dass der Transport der Kinder zu den Angeboten nicht im Rahmen der
Schülerbeförderung sichergestellt werden kann.

Die Angebote finden montags bis freitags vormittags mit einer Dauer von 3
Stunden statt. Wir bitten Sie, Ihr Kind entsprechend mit Essen und Getränken
selbst zu versorgen.

Wir hoffen, dass wir im nächsten Schuljahr mit Ihnen und Ihren Kindern
gemeinsam wieder gut lernen und unterrichten können.

Herzliche Grüße

Christine Schleif
Schulleiterin
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Infos zur Sommerschule RLP

Schulbuchlisten Klassenstufen 7-10 Realschule Schuljahr 2020/21

(Zum Vergrößern bitte draufklicken)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schulbuchlisten Klassenstufen 7-10 Realschule Schuljahr 2020/21

Schulbuchlisten Klassenstufen 7-9 Berufsreife Schuljahr 2020/21

(Zum Vergrößern bitte draufklicken)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schulbuchlisten Klassenstufen 7-9 Berufsreife Schuljahr 2020/21

Schulbuchlisten für die Klassenstufen 5 und 6 Schuljahr 2020/21

(Zum Vergrößern bitte draufklicken)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schulbuchlisten für die Klassenstufen 5 und 6 Schuljahr 2020/21

Pinnwand mit den aktuellsten Neuigkeiten

  1. Wichtige Infos zur Sommerschule (siehe oben) Stand: 10.07.2020
  2. Umgang mit dem Corona-Virus im neuen Schuljahr (siehe unten) Stand: 06.07.2020
  3. Elternbrief von Frau Dr. Hubig (siehe unten) Stand: July 2020
  4. Infos zur Sommerschule (siehe unten) Stand 06.07.2020
  5. Von der ADD Trier: Link zu Urlaubsreisen in Risikogebiete (verschiedene Sprachen) (siehe unten) Stand 06.07.2020
  6. Infos des Bundesgesundheitsministeriums (siehe unten) Stand 06.07.2020
  7. Tagesaktueller Link der Corona-Risikogebiete (siehe unten) Stand 06.07.2020
  8. Infos zur Sommerschule RLP (siehe oben) Stand: 30.06.2020
  9. Elterninfos zum Schuljahresende (siehe oben) Stand: 30.06.2020
  10. Schulbuchlisten für das Schuljahr 2020/21 Berufsreife und Realschule (siehe oben) Stand: 19.06.2020
Veröffentlicht unter Allgemein, Eltern, Schüler | Kommentare deaktiviert für
Pinnwand mit den aktuellsten Neuigkeiten

Umgang mit dem Corona-Virus im neuen Schuljahr

An alle Eltern

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte,

die zurückliegenden Wochen haben uns allen sehr viel abverlangt. Gemeinsam haben wir es erreicht, dass sich das Infektionsgeschehen bisher günstig entwickelt hat. Angesichts dieser positiven Entwicklung konnten die Schulen schrittweise ihren Betrieb wiederaufnehmen und immer mehr Schülerinnen und Schülern Präsenzunterricht anbieten. Die aktuelle Lage ermöglicht und gebietet es nun, nach den Sommerferien den Regelbetrieb in allen Schulformen und allen Schulen wiederaufzunehmen.

Vorrangiges Ziel für das gesamte Schuljahr 2020/2021 ist es, einen durchgehenden Regelbetrieb für alle Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen. Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie werden jedoch weiterhin Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen beachtet werden müssen. Trotz dieser Maßnahmen werden unter Umständen auch im kommenden Schuljahr Einschränkungen des Regelbetriebs nicht gänzlich zu vermeiden sein. Gemeinsam können wir auch weiterhin durch unser Verhalten dazu beitragen, das Infektionsgeschehen günstig zu beeinflussen.

Ich bitte Sie daher sehr herzlich, in unserem gemeinsamen Interesse für einen regulären Schulbetrieb die folgenden Hinweise sorgfältig zu beachten:

 Wenn Sie bei Ihrem Kind Symptome wie z.B. Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen, trockener Husten, Kopf- und Gliederschmerzen, Durchfall, Verlust von Geschmacks-/ Geruchssinn, Atemprobleme bemerken, muss Ihr Kind zuhause bleiben. Lassen Sie in diesem Fall unbedingt durch Ihre Haus- bzw. Kinderärztin oder Ihren Haus- bzw. Kinderarzt nach telefonischer Absprache einen Test auf SARS-CoV2 durchführen. Erst wenn dieser Test negativ ist, kann Ihr Kind die Schule wieder besuchen.

 Wenn der Test positiv ausfällt, wird durch das Gesundheitsamt eine 14-tägige Quarantäne angeordnet. Diese kann bei nicht bestehenden oder nur geringfügig ausgeprägten Krankheitszeichen zuhause (Heimquarantäne) oder in seltenen Fällen, sofern eine stationäre Behandlung sinnvoll erscheint, im Krankenhaus erfolgen. In diesem Fall informieren Sie bitte umgehend auch die Schulleitung.

 Eine Entlassung aus der Quarantäne – ohne vorangegangenen Krankenhausaufenthalt (leichter Krankheitsverlauf) – kann frühestens 14 Tage nach Symptombeginn und mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit erfolgen. Erst dann kann Ihr Kind die Schule wieder besuchen.

 Wenn bei Ihrem Kind Symptome während der Unterrichtszeit auftreten, wird die Schule Ihr Kind isolieren und Sie umgehend informieren, damit Sie Ihr Kind abholen können. Auch dann lassen Sie bitte unbedingt durch Ihre Haus- bzw. Kinderärztin oder Ihren Haus- bzw. Kinderarzt nach telefonischer Absprache einen Test auf SARS-CoV2 durchführen.

 Eine 14-tägige Quarantäne wird auch dann angeordnet, wenn Ihr Kind engen Kontakt zu einer infizierten Person hatte, bei der SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde. Am fünften Tag nach dem Kontakt zu dieser Person wird Ihr Kind durch das Gesundheitsamt auf das Coronavirus getestet, um eine etwaige Infektion frühzeitig nachweisen zu können. Eine frühere Testung könnte zu falschen Ergebnissen führen.

 Wenn es einen Fall einer positiv getesteten Person in der Schule Ihres Kindes gibt, wird nach fallbezogener Einschätzung des Gesundheitsamtes das jeweilige Umfeld (Klasse, Kurs, Klassen-/Kursstufe, Arbeitsgemeinschaft etc.) bis hin zur gesamten Schule getestet, auch wenn keine Symptome vorliegen und kein direkter Kontakt zu der infizierten Person bestand.

 Das Gesundheitsamt entscheidet in eigener Zuständigkeit im Rahmen einer Risikobewertung, ob und wie lange einzelne Klassen, Kurse oder ganze Schulen geschlossen werden müssen.Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Schule verpflichtet ist, sowohl den Verdacht einer Erkrankung als auch das Auftreten eines COVID-19 Falles in der Schule dem zuständigen Gesundheitsamt zu melden.Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich an das für Sie zuständige Gesundheitsamt wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Reiner Schladweiler (Sprecher des Landeselternbeirats Rheinland-Pfalz)

Dr. Stefanie Hubig (Ministerin für Bildung)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Umgang mit dem Corona-Virus im neuen Schuljahr

Elternbrief von Frau Dr. Hubig

An alle Eltern

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte,

ein Schuljahr, wie wir noch kein anderes erlebt haben, geht zu Ende. Wenn es das Infektionsgeschehen zulässt, wollen wir nach den Sommerferien wieder zum regulären Unterricht zurückkehren. Mit diesem Schreiben möchte ich Sie über die wichtigsten Eckpunkte unserer Planungen für das nächste Schuljahr informieren.

Erlauben Sie mir

zuvor aber ein paar persönliche Worte:

Die Corona-Krise hat Einschränkungen und teilweise auch Verunsicherung in nahezu allen Lebensbereichen nach sich gezogen. Vieles davon wäre vor einem halben Jahr noch undenkbar gewesen. Dazu gehört auch die Schließung aller Kitas und Schulen in Deutschland. Mir ist bewusst, dass die letzten Monate Ihnen und Ihren Familien sehr viel abverlangt haben. Für alles, was Sie geleistet haben, möchte ich Ihnen auch zu Schuljahresende noch einmal meinen ganz herzlichen Dank und meine Hochachtung aussprechen. Nur weil wir alle gemeinsam und entschieden gehandelt haben, konnten wir die Ausbreitung des Virus so verlangsamen. Wir werden auch weiter Rücksicht nehmen und aufeinander achten müssen, gemeinsam bleiben wir stark gegen das irus.

Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf Bildung, um ihnen die besten Startvoraussetzungen für das Leben und Arbeiten zu ermöglichen. Um das zu gewährleisten, stehen wir als Verantwortungsgemeinschaft aus Schule, Elternhaus, Schulträgern und außerschulischen Partnern ein. Gestützt auf den Rat von Medizinerinnen und Medizinern und erste wissenschaftliche Erkenntnisse ehen wir jetzt davon aus, dass wir das nächste Schuljahr im Regelbetrieb beginnen können. Wir wollen möglichst schnell zurück zu möglichst viel Normalität. Die Schulen sind über die Organisation des neuen Schuljahres informiert, haben klare Vorgaben erhalten und dennoch den Spielraum, den sie brauchen, um den Schulbetrieb an die Situation vor Ort anzupassen.

10 Punkte stehen im Mittelpunkt bei den Planungen für das nächste Schuljahr:

 Im ersten Halbjahr des neuen Schuljahres soll der Schwerpunkt auf dem Unterricht und dem Lernen liegen. Ausflüge, Klassenfahrten und außerschulische Projekte können vorerst nicht stattfinden. Es muss so viel Präsenzunterricht wie möglich stattfinden.

 Für Schülerinnen und Schüler mit Vorerkrankungen, die weiterhin nicht in der Schule anwesend sein können, wird es einen geregelten Fernunterricht geben. Lehrkräfte, die nicht im normalen Unterricht eingesetzt werden können, unterrichten Schülerinnen und Schüler von zuhause oder von einem separaten Raum in der Schule aus. Dazu nutzen sie die vom Land zur Verfügung gestellten digitalen Werkzeuge, etwa das Video-Konferenzsystem.

 Für den Fall, dass auch weiterhin Fernunterricht stattfinden muss, sollen bestimmte Klassenstufen, wie die Stufen 1 und 5 sowie die Klassen, die sich vor einem Abschluss befinden, vorwiegend im Präsenzunterricht unterrichtet werden.

 Wo weiterhin Fernunterricht notwendig ist, müssen Präsenz- und Fernunterricht gut miteinander verzahnt werden. Die Kombination aus Präsenzund Fernunterricht wird auf der Basis verbindlicher Stunden- bzw. Wochenpläne stattfinden.

 Die Verantwortung für den Fernunterricht liegt bei den Lehrkräften. Dadurch wollen wir Sie, als Eltern und Familien entlasten. Sie sollen Ihre Kinder nicht in stärkerem Maße unterstützen als dies auch im Präsenzunterricht der Fall wäre.

 Für den Fernunterricht wird es klare Regelungen zur Erbringung von Leistungsnachweisen geben. Alle Prüfungen werden stattfinden. Schülerinnen und Schüler erhalten regelmäßig Rückmeldung.

 Kollegien treffen verbindliche Absprachen zu Verantwortlichkeiten. Lehrkräfteteams unterstützen sich gegenseitig.

 Das Land stellt Mittel für zusätzliches Personal bereit. Darüber hinaus gibt es einen Vertretungspool mit verbeamteten Lehrkräften, Feuerwehrlehrkräfte an Grundschulen und schuleigene Budgets, mit denen die Schulen Vertretungspersonal für zeitweise Einsätze einstellen können.

 Den Schwung, den die Digitalisierung in den Schulen in den letzten Monaten erhalten hat, soll weiter genutzt und beibehalten werden: So werden die digitale Infrastruktur und Ausstattung der Schulen und die Kompetenzen der Lehrkräfte im Umgang mit den digitalen Medien weiter ausgebaut werden. Dazu wird das Land das Unterstützungssystem im Hinblick auf Fortbildung, Beratung, digitale Werkzeuge, Medien und Materialien weiterentwickeln.

Damit die Schülerinnen und Schüler Lernrückstände, die in den letzten Monaten aufgetreten sind, aufholen können, machen wir zusätzliche Angebote – beispielsweise die Sommerschule RLP.

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

bei allen Entscheidungen, die wir für das kommende Schuljahr getroffen haben, hatten und haben wir das Wohlergehen Ihrer Kinder, aber auch aller anderen, die Schule vor Ort gestalten, im Blick. Auch im kommenden Schuljahr wird es neue Herausforderungen geben – und ich bin sicher, gemeinsam werden wir diese Herausforderungen bewältigen. Bei aller gebotenen Vorsicht können wir auch mit Zuversicht in das neueSchuljahr gehen.

Für die Sommerferien weise ich nochmals auf unser gemeinsames Angebot mit den

Kommunen vor Ort hin: Die Sommerschule RLP bietet Schülerinnen und Schülern von der 1. bis zur 8. Klasse in den letzten beiden Ferienwochen Unterstützung in Deutsch und Mathematik. Darüber hinaus gibt es weitere Ferienangebote vor Ort unter dem Motto “Spaß und Lernen”. Alle Informationen dazu gibt es unter

https://bm.rlp.de/de/sommerschule/

Ich danke Ihnen für Verständnis, Ihre Geduld und Ihren langen Atem, den Sie in den letzten Monaten aufgebracht haben und wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute, vor allem Gesundheit.

Herzliche Grüße

Dr. Stefanie Hubig

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Elternbrief von Frau Dr. Hubig

Infos zur Sommerschule RLP

Sommerschule RLP – nächste Schritte und Informationen

– Ich habe der Schule gemeldet, dass mein Kind teilnehmen will. Ist es jetzt zur Sommerschule RLP angemeldet?

o Nein, mit der Rückmeldung an die Schulen haben Sie die Kinder noch NICHT zur Sommerschule RLP angemeldet, da ja zu diesem Zeitpunkt weder Zeit noch Ort der Kurse bekannt waren. Die Rückmeldung an die Schulen diente der Planung. Immerhin gibt es die Sommerschule RLP zum ersten Mal und wir mussten wissen, wie groß das Interesse ist. Jetzt wissen das Land und die Städte, Landkreise und Verbandsgemeinden, wie viele Plätze gebraucht werden.

– Wie melde ich mein Kind für die Sommerschule RLP an?

o Anmelden können Sie Ihr Kind bei Ihrer Kommune, also in der Regel bei Ihrer Verbandsgemeinde oder Ihrer Stadt. Denn die Kommunen organisieren das Angebot vor Ort. Sie werden die Sommerschul-Angebote in der Region auch bei den Eltern bekannt machen, beispielsweise über das Amtsblatt oder die Zeitung. Schauen Sie auch einmal auf ferien.bildung-rp.de. Dort können die Kommunen die regionalen Angebote der Sommerschule RLP und die Ansprechpersonen für die Anmeldung ab Anfang Juli eintragen. Schauen Sie daher immer mal wieder dort rein.

– Findet die Sommerschule RLP an allen Schulen statt?

o Nein, weil es nicht an jeder Schule so viele Kinder gibt, die mitmachen wollen. Die Sommerschule RLP soll deshalb in einer zentral gelegenen Schule oder einem anderen öffentlichen Gebäude für die Umgebung stattfinden. Das bedeutet, dass es nach Möglichkeit mindestens ein Angebot pro Verbandsgemeinde oder Stadt geben soll. Die Kommunen entscheiden aber frei, ob Sie ein Angebot der Sommerschule RLP anbieten wollen. Auch über den genauen Standort entscheidet die Verbandsgemeinde bzw. die Stadt oder der Landkreis.

– Für wen ist das Angebot der Sommerschule RLP?

o Das Angebot der Sommerschule richtet sich an Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 8. Klasse.

– Wann findet die Sommerschuhe RLP statt?

o Die Sommerschule RLP findet in der Regel in der letzten und vorletzten Woche der Sommerferien (vom 3. bis 7. August 2020 oder 10. bis 14. August 2020) statt. Die Kommunen können aber auch einen anderen Zeitraum festlegen, um die Sommerschule RLP mit ihrer Ferienbetreuung zu verbinden. In einzelnen Städten und Gemeinden kann die Sommerschule RLP also auch zu einer anderen Zeit stattfinden. Schauen Sie auch auf ferien.bildung-rp.de nach. Dort können die Kommunen die regionalen Angebote eintragen.

-Wie lange dauert die Sommerschule RLP?

o Die Kinder nehmen normalerweise eine Woche teil, jeweils drei Stunden am Tag, von Montag bis Freitag. Eine Teilnahme über beide Wochen ist aber bei entsprechenden Platzkapazitäten und in Absprache mit der Kommune eventuell möglich.

– Was kostet die Teilnahme an der Sommerschule RLP?

o Die Teilnahme an der Sommerschule RLP ist kostenlos. Es ist möglich, dass im Anschluss an das Angebot zusätzlich eine Ferienbetreuung angeboten wird, die kostenpflichtig sein kann. Die Sommerschule RLP selbst ist aber auch dann kostenlos.

– Wer sind die Kursleiterinnen und Kursleiter der Sommerschule RLP?

o Die Kursleitenden sind ehrenamtliche Freiwillige mit einem engen Bezug zum schulischen Lernen, also z. B. Lehrkräfte, pensionierte Lehrkräfte, Referendarinnen und Referendare, Ganztagskräfte und Kräfte der betreuenden Grundschule, Lehramtsstudierende und volljährige Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler. Alle werden vorbereitet und bekommen Lernmaterialien vom Land. Sie haben vor Antritt des Ehrenamts ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorgelegt.

– Gibt es eine Anschlussbetreuung?

o Es ist möglich, dass die Kommune die Sommerschule RLP mit einem Betreuungsangebot verbindet, aber nicht zwingend. Fragen Sie daher am besten bei Ihrer Verbandsgemeinde oder Stadt nach.

– Gibt es ein Mittagessen?

o Die Sommerschule RLP selbst ist ein Halbtagsangebot ohne Mittagessen. Die Kinder sollen aber während der drei Stunden die Möglichkeit haben, ein mitgebrachtes Frühstück oder einen Snack zu essen. Wenn die Städte und Gemeinden die Sommerschule in ihr Ferienbetreuungsangebot integrieren,wäre es aber auch denkbar,dass es Mittagessen gibt. Das hängt von der Organisation vor Ort ab.

Am besten fragen Sie bei der Anmeldung einfach bei Ihrer Gemeinde oder Stadt nach.

– Wie kommt mein Kind zur Sommerschule RLP?

o Unser Ziel ist es, dass es flächendeckend und wohnortnah solche Angebote gibt, sodass die Wege nicht zu weit sind. Ein Schulbus fährt allerdings nicht in den Ferien. Sie müssen daher selbst das Hinkommen und Abholen organisieren.

– Was muss mein Kind zur Sommerschule mitbringen?

o Das Mäppchen mit Stiften und Papier zum Schreiben, am besten einen großen karierten Block.

o Eventuell eigene Lernmaterialien, bspw. Aufgaben, die die Lehrerinnen und Lehrer für die Ferien zusammengestellt haben, oder Arbeitshefte, an denen Ihr Kind gerne weiterarbeiten oder aus denen es etwas wiederholen möchte.

o Ausreichend zu trinken und ein Pausenbrot.o Sonnencreme und/oder eine Kopfbedeckung für die Pausen oder falls die Sommerschule im grünen Klassenzimmer stattfindet.- Wird die Sommerschule RLP einmalig umgesetzt oder gibt es sie später noch einmal?

o Momentan wird geprüft, das Angebot in den Herbstferien und ggf. darüber hinaus fortzusetzen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Infos zur Sommerschule RLP

Link zu Urlaubsreisen in Risikogebiete (verschiedene Sprachen)

Liebe Eltern,

hier dann noch ein Link zu Urlaubsreisen in Risikogebiete in verschiedenen Sprachen.

https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-kitas/dokumente-schule/

Mit freundlichen Grüßen

C. Schleif

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Link zu Urlaubsreisen in Risikogebiete (verschiedene Sprachen)

Infos des Bundesgesundheitsministeriums

 

Regelungen für nach Deutschland Einreisende im Zusammenhang
mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2

Sehr geehrte Reisende,
bitte beachten Sie folgende Einschränkungen für Ihre Einreise nach Deutschland:

1. Personen, die auf dem Land-, See- oder Luftweg aus dem Ausland in die Bundesrepublik Deutschland einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor
der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind derzeit auf Grundlage landesrechtlicher Bestimmungen nach § 32 Satz 1, § 30 Absatz 1 Satz 2 des Infektionsschutzgesetzes grundsätzlich
verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in ihre eigene Häuslichkeit oder
eine andere geeignete Unterkunft zu begeben sowie sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort aufzuhalten (sog. Absonderung).

2. Ein Risikogebiet nach Ziffer 1 ist ein Staat oder eine Region außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, für welche zum Zeitpunkt der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht. Eine fortlaufend aktualisierte Liste der Risikogebiete wird durch das Robert Koch-Institut unter folgendem Link veröffentlicht: https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete

3. Personen nach Ziffer 1 sind außerdem verpflichtet, unverzüglich die für Ihren Wohnsitz/Aufenthaltsort in der Bundesrepublik Deutschland zuständige Behörde (in der Regel das lokale Gesundheitsamt) zu kontaktieren und auf ihre Einreise hinzuweisen. Die lokal zuständige Gesundheitsbehörde überwacht die Einhaltung dieser Absonderung. Ihr zuständiges Gesundheitsamt finden Sie im Internet unter: https://tools.rki.de/plztool/

4. Von diesen Regelungen sind nur Personen ausgenommen, die einer landesrechtlichen Ausnahme
unterliegen und die keine Krankheitssymptome für COVID-19 im Sinne der dafür jeweils aktuellen Kriterien des Robert Koch-Instituts aufweisen.
U.a. haben die Länder Ausnahmen für Personen vorgesehen, die nur zur Durchreise in die
Bundesrepublik Deutschland einreisen, oder die durch ein ärztliches Zeugnis  belegen können, dass sie innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise negativ auf das Vorliegen einer Infektion mit dem
Coronavirus SARS-CoV-2 getestet worden sind. Das ärztliche Zeugnis muss sich auf eine Testung stützen, die in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem sonstigen durch das
Robert Koch-Institut unter https://www.rki.de/covid-19-tests veröffentlichtenStaat durchgeführt wurde.

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für Ihre Gesundheit

IhrBundesministerium für Gesundheit

Bonn/Berlin im Juni 2020

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Infos des Bundesgesundheitsministeriums

Tagesaktueller Link der Risikogebiete

Liebe Eltern,

unter folgendem Link finden Sie die täglich aktualisierte Liste der Corona-Risikogebiete weltweit.

https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete

Planen Sie einen Urlaub in einen der aufgelisteten Staaten, beachten Sie bitte, dass Sie 14 Tage vor Schulbeginn die Reise beendet haben und sich in dieser Zeit in häusliche Quarantäne begeben.

Mit freundlichen Grüßen

C. Schleif

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tagesaktueller Link der Risikogebiete