Skiprojekttag in Bottrop war ein voller Erfolg

Sport, Spaß, aber auch der Lernerfolg standen im Vordergrund des Skiprojekttages, den 52 Jungen und Mädchen im Alpincenter Bottrop verbrachten. Für die Hälfte der Schüler galt es, das bislang schon in Theorie und Praxis erlernte Ski-Know-How zu vertiefen, für die andere Hälfte war es die erste praktische Begegnung mit dem weißen Untergrund.
Vier Skilehrer des Alpincenters hatten dann auch das richtige Gespür, den Neulingen nicht nur die Angst vor den Brettern zu nehmen, es gelang ihnen auch relativ schnell, ihnen die ersten Schwünge und Laufbewegungen beizubringen.


Die beiden skierfahrenen Sportlehrer der Schule, Frank Bornstedt und Jörg Bellmann, kümmerten sich derweil um die Fortgeschrittenen. Sportfachleiter Jörg Niebergall war als Ansprechpartner in allen Logistikfragen, aber auch als Mädchen für Sachen Bekleidung, Sicherheit und Rundum-Verpflegung zuständig. Für die beiden aktuellen Sportklassen der CSS war es ein weiterer Baustein beim Kennenlernen der sportlichen Vielfalt.
(Bilder/Text: J. Niebergall)

Veröffentlicht unter Schüler, Sport | Kommentare deaktiviert

Werte und Normen im 7. Schuljahr

DiagrammDie Ethikgruppe des 7. Schuljahres erarbeitete zu dem Thema „Werte und Normen” einen Fragebogen. Die Schülerinnen und Schüler der anderen Religionsgruppen sollten anonym Punkte von 1 bis 10 zu vorgegebenen Werten verteilen. Die Fragebögen wurden anschließend im Unterricht unter Leitung von Frau Volk-Donaldson ausgewertet.

Sowohl Jungs als auch Mädchen halten die Familie für das Wichtigste in ihrem Leben. Auch Freundschaft und Vertrauen sind für beide Geschlechter sehr wichtig. An letzter Stelle wird leider der Wert Bildung genannt. In Hinblick auf das Alter der Befragten ist das aber sicher keine Überraschung. Verwunderlicher hingegen ist es wohl eher, dass das Thema Hygiene bei den Mädchen offenbar keine so große Rolle spielt wie bei den Jungen.

Wie hätten Sie Ihre Punkte verteilt?

Veröffentlicht unter Schüler | Kommentare deaktiviert

Trauer um Carl Fürst zu Wied · 1961-2015

Friedrich August Maximilian Wilhelm Carl Fürst zu Wied ist tot.

Das in der Bevölkerung äußerst beliebte Oberhaupt des Neuwieder Fürstenhauses starb am 12.3.2015 gegen 2 Uhr völlig unerwartet in Folge eines Herzinfarktes im Alter von nur 53 Jahren.
Seine Durchlaucht hinterlässt Ehefrau Isabelle Prinzessin von Isenburg sowie drei Kinder: Erbprinz Maximilian (15), Friedrich Wilhelm (13) und Luise (10).

Die Nachricht löste umgehend weit über die Grenzen der Stadt Neuwied hinaus Trauer und große Betroffenheit aus. Oberbürgermeister Nikolaus Roth sprach in einer ersten Reaktion von einem „schweren Schock“, Landrat Rainer Kaul unterstrich, dass die Menschen im Kreis Neuwied ihn sehr vermissen werden.

Da wir als Schule den Namen der berühmten Vorfahrin tragen dürfen, (Carmen Sylva – Prinzessin Elisabeth zu Wied) fühlen wir uns dem Fürstenhaus in besonderem Maße verbunden und drücken diesem unsere aufrichtige Anteilnahme aus.

„Mitten aus dem Leben und Wirken herausgerissen“, sagte der sichtlich schockierte Leiter des fürstlich-wiedischen Forstamtes, Gerd Schneider, im Gespräch mit unserer Zeitung. „Es gab überhaupt keine Anzeichen. Gestern noch haben wir Termine abgesprochen, die auf einen Schlag völlig unwichtig geworden sind“, erzählte er. „Für alle völlig unerwartet“, bestätigte auch die nicht weniger erschütterte Sekretärin Seiner Durchlaucht, Gabi Lehr.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Ski-Projekt förderte Teamgeist und Hilfsbereitschaft auf der Piste

Nach zweijährige Pause hatte Ski-Übungsleiter Jörg Bellmann wieder ein Skiprojekt aus der Taufe gehoben.

Gemeinsam mit den skierfahrenen Sportlehrern Jenny Burke und Frank Bornstedt ging es dabei mit 26 Schülern der Klassen fünf bis neun für acht Tage ins schneesichere Obervellach (Kärnten) in Österreich. Das Skigebiet rund um den Mölltaler Gletscher zeigte sich perfekt für Anfänger, Fortgeschrittene und echte „Profis“.

In drei durchlässigen Leistungsgruppen eingeteilt, verbesserten die Jungen und Mädchen nicht nur ihr Können auf den Brettern, sondern bewiesen dabei auch noch Teamgeist und Hilfsbereitschaft auf der Piste. Besonders toll, die erfahrenen Skihasen kümmerten sich ganz toll um die „Kleinen“.
Klar, dass so das gesteckte Ziel, am Ende ohne Sturz die mittelschweren Pisten zu bewältigen, erreicht wurde.

Veröffentlicht unter Schüler, Sport | Kommentare deaktiviert

Die 7b geht auf Reisen

Speyer 02.15Vom 9. bis 11. Februar 2015 fuhren wir mit unseren Lehrern Frau Volk-Donaldson und Herrn Grüber auf Klassenfahrt nach Speyer.

Wir trafen uns um 9 Uhr am Neuwieder Bahnhof. In Koblenz und Mannheim mussten wir umsteigen und kamen gegen 12 Uhr in Speyer an. Es war zwar eine lange Fahrt, aber wir durften unsere Handys benutzen, Musik hören und uns unterhalten.

Nachdem wir in Speyer ankamen fuhren wir mit dem Bus durch die ganze Stadt bis zur Jugendherberge. Dort sind wir perfekt zum Mittagsessen angekommen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lehrer, Schüler | Kommentare deaktiviert

Am 2. März jährt sich zum 99. Mal der Todestag von Carmen Sylva

carmen-jung2015 Carmen 99Aktuell zum 99. Todestag von Carmen Sylva am 2. März, Namensgeberin unserer Schule, haben Schüler der Stufen 7 bis 9 die Prinzessin in Pop-Art-Manier coloriert.

Angelehnt an den Künstler Andy Warhol wurde zunächst ein Foto in drei verschiedene Tonwerte getrennt und dann poppig bunt mit Wassermalfarben gestaltet.
(Text/Foto: Frau Kienitz)

Veröffentlicht unter Kunst, Schüler | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Künstlerische Naturforschung: Insekten und Spinnentiere aus Draht

Draht-3Die WPF KuT Gruppe der Stufe 9 hat sich auf außergewöhnlicher Weise mit dreidimensionalen Kunstwerken auseinandergesetzt:
Mit handelsüblichem Wickeldraht aus dem Baumarkt spürten die Schüler von Frau Kienitz den künstlerischen Arbeitsweisen von Martin Senn oder auch Yong Won Song nach.Draht-2

Wichtig dabei war, eine realitätsgetreue Vergrößerung zu erstellen, die auch die Proportionen der Tiere und das „richtige Sitzen“ der einzelnen Körperteile beinhaltet. Somit musste zunächst das zu vergrößernde Insekt genau betrachtet werden, um sich über die ganzen Einzelheiten bewusst zu werden.

Dass dies auch Thema seit der Renaissance in der Kunst ist, erfuhren die Draht-1WPF-Teilnehmer an Beispielen von Albrecht Dürer und Maria Sibylla Merian.
Die Schüler zeigten während der praktischen Umsetzung Neugierde und Durchhaltevermögen und dürfen zu Recht sehr stolz auf ihre Ergebnisse sein!
(Text/Fotos: Frau Kienitz)

Veröffentlicht unter Kunst, Schüler | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Zwei ehemalige CSS-Schüler planen Projekt

2015_Marta-Besnik_001Marta Rosiak und Besnik Jashari wollen Verkehrsanbindung zur LES verbessern.2015_Marta-Besnik_002

Auf die Projektergebnisse können sich nicht nur die Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Erhard-Schule (LES) freuen. Marta Rosiak (2. Von links) und Besnik Jashari (2. von rechts), zwei Zwölfklässler der Höheren Berufsfachschule, die ihre Mittlere Reife an der Carmen-Sylva-Schule abgelegt haben, nehmen im Rahmen ihres Abschlussprojektes die Verkehrsanbindung zur LES unter die Lupe. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schüler | Kommentare deaktiviert

Trainieren mit den Profis fast wie die Profis

2015_Eishockey_018Unsere Sportklasse schnürte die Schlittschuhe und verlagerte Sportstunde ins Neuwieder Icehouse

Trainieren mit den Profis, das geht auch in der Deichstadt. Im Rahmen ihres Wintersport-Projektes hatte die Klasse 5bs (Sportklasse) ihre Unterrichtseinheit ins Neuwieder Icehouse verlegt. Hier warteten neben Eiskunstlauftrainerin Maria Karsten auch zwei Eishockey-Cracks vom Oberliga-Spitzenreiter EHC Neuwied auf die Jungen und Mädchen. Dazu hatten Hallenbetreiber Arno Kuhlendach und auch der EHC das dazugehörige Trainingsmaterial mit Schlägern Pucks und Toren bereit gestellt.

Zwar hatten die Fünftklässler mit Tom Cetik (Eishockey) und Katharina Dorofeev (Eiskunstlauf) schon zwei erfahrene Schlittschuhläufer in ihren Reihen, doch für den größten Teil der Jungen und Mädchen war die Trainingseinheit auf dem glatten Untergrund doch Neuland. ==> Bildergalerie und Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Schüler, Sport | Kommentare deaktiviert

CSS-Jungs machen auch auf dem Handball-Spielfeld eine gute Figur

Niederbieber Handball-team (7)Als inoffizieller Handball-Kreismeister konnten sich die Jungs unserer Schule schon vor dem Turnierbeginn im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia im Wettkampf 4 (Jahrgang 2002 und jünger) fühlen.
Mangels Masse vertraten sie den Kreis nicht nur als einziger Vertreter, sondern waren im Turnier gegen die Gymnasien aus Ahrweiler, Betzdorf und Diez auch die einzige Realschule plus im Kampf um den Einzug in den Regionalentscheid.  Fast hätte es für die Neuwieder im letzten Spiel gegen das Are-Gymnasium Ahrweiler zu einem Sieg gereicht, doch trotz deutlicher Überlegenheit setzte es wegen mangelnder Chancenverwertung eine 2:3-Niederlage.
Für Niederbieber spielten: Julian Weitz, Max Wegner, Tom Anhäuser, Christian Dino, Noah Warmth, Hagos Myron, Jannis Ewen, Timo Telocka, Torben Kurz, und Marvin Gröger. Da alle Jungs noch dem jüngeren Jahrgang angehören, möchte man natürlich im nächsten Schuljahr noch einmal angreifen. (Jörg Niebergall)

Veröffentlicht unter Schüler, Sport | Kommentare deaktiviert