Eis und Applaus als Lohn fürs Laufen: Carmen-Sylva-Schule wiederholte Vorjahressieg

Zehnte Auflage des Deichlaufs der LG Rhein-Wied begeisterte mit straffer Organisation und tollen Wettbewerben
Kleines Jubiläum mit großem Zulauf: Der zehnte Deichlauf in Neuwied bot mit 1743 Teilnehmern nicht nur Rekordzahlen an der Startlinie auf, er überzeugte auch mit straffer Organisation. Vor allem für die Olympische Schulstaffel gab es ausschließlich Lob.
Dabei hatten auch hier die Zahlen Rekordmaß angenommen. Nach 16 Staffeln mit je fünf Kindern im Vorjahr waren es diesmal 28 Staffeln und insgesamt 140 Kinder, die von fünf Schulen geschickt wurden.

Am Ende hatte die Carmen-Sylva-Schule Neuwied-Niederbieber nicht nur mit acht Staffeln in Sachen Masse die Nase vorn, sondern hatte auch gleich noch die schnellste Staffel ins Rennen geschickt. „Diese Weißen waren aber auch ganz schön schnell“, lobte Youssra Zaouhani vom Siegerteam der CSS ihre direkte Konkurrenz vom Bertha-von-Suttner-Gymnasium Andernach.

Das belegte die Plätze zwei und drei und sahnte zudem noch dank wunderbarer, selbst gestalteter T-Shirts den mit 250 Euro dotierten Schul-Sonderpreis der Stadt Neuwied ab für die Staffel, die den Rahmenbedingungen am besten nachkommt und sich am tollsten präsentiert. Dabei ging es vor allem um den olympischen Gedanken: „Als Treffen der Jugend der Welt sollten sie dem sportlichen Vergleich und der Völkerverständigung dienen“. Spaß hatten aber auch die Fünft- und Sechstklässler vom Martinus-Gymnasium Linz, von der IGS Pellenz und von der Heinrich-Heine-Realschule Plus Neuwied, die Runde um Runde über den Deich um jeden Zentimeter Vorsprung kämpften.

Richtig diszipliniert ging es im Wechselbereich zu. Klar zugeteilte Bereiche, viele, viele Helfer, die für Ordnung sorgten, und vor allem auch Kinder, die den olympischen Gedanken perfekt umsetzten und sich gegenseitig beim Auffinden des Staffelpartners halfen, machten den Lauf zum Vergnügen für alle Beteiligten. Soviel Disziplin und Anstrengung hatte dann auch Belohnung verdient. „Mathilda soll bitte zum Eiswagen kommen“, hieß es da per Durchsage im Zielbereich, während die Schulstaffeln gerade erst losrennen wollten. Mathilda hatte ihre Aufgabe scheinbar schon erfüllt. Für die anderen warteten eine Medaille und ein Wasser im Ziel, ein erfrischendes Bad im Springbrunnen in den Goetheanlagen, das Schulterklopfen und der Applaus der Menge oder einfach das Lob der Lehrer. Das galt nicht nur für die Staffelläufer, sondern auch für jene, die sich im Namen ihrer Grundschule auf die 1000-Meter-Strecke gewagt hatten. Hier freute sich die Grundschule Andernach-Namedy über den Geldpreis für jene Schule, die im Verhältnis zur Gesamtschülerzahl die meisten Kinder an den Start gebracht hatte.

Die Erwachsenen setzten indes eher auf die längeren Strecken: Über fünf Kilometer kam es vor allem aufs Dabeisein an – und auf die Gruppengröße, die ebenfalls mit einem Sonderpreis dotiert war, während über die zehn Kilometer schließlich hart um jede Sekunde gekämpft wurde. Die Kinder hatten mittlerweile längst alle Waffeln vertilgt, und auch Mathilda war, zufrieden mit sich und dem Eis in ihrem Bauch, sicher schon auf der Heimreise. (Andrea Niebergall)

Veröffentlicht unter Schüler, Sport | Comments Off

FSV Mainz 05 und der Lions-Club Neuwied spendieren 20 Freiplätze fürs Trainingscamp in Niederbieber

Camp 2012006Zehnte Aktion in den Sommerferien: Vom 27. Bis 31. Juli ist die Sportanlage der Carmen-Sylva-Schule ganz in der Hand der Nachwuchssportler

Wenn das keine gelungene Aktion ist. Wenn in der ersten Ferienwoche im Sommer die Carmen-Sylva-Schule Realschule Plus Niederbieber, der TV Engers  und der 1. FFC Neuwied zum zehnten Sportcamp auf die Anlage in Niederbieber einladen, dann sitzen auch der „Lions-Club Neuwied“ und der „FSV Mainz 05 hilft“ mit im Boot.

Da die beiden Institutionen das fünftägige Sportcamp mit All-Inclusive-Rund-Um-Verpflegung für eine tolle Idee hiellten, waren sie jetzt sofort mit dabei, als die drei Veranstalter auf Partnersuche gingen.

So können jetzt sogar 20 Jungen und Mädchen kostenlos am Sportcamp teilnehmen. Die Ersten, die uns in den nächsten Tagen eine kurze E-Mail (nibes@t-online) senden, und kurz begründen, warum gerade sie „gratis“ beim Sportcamp dabei sein wollen,  dürfen sich auf die kostenlose Teilnahme vom 27. Bis 31. Juli freuen.

Nach neun erfolgreichen Veranstaltungen in den vergangenen Jahren  setzen die Organisatoren in diesem Jahr auf ein neues Konzept mit noch mehr Sportarten und noch mehr Spaß. Fünf Tage lang werden qualifizierte Übungsleiter den Jungs und Mädchen im Alter von acht bis 14 Jahren nicht nur jede Menge Tricks und Kniffe rund ums runde Leder auf dem Rasenplatz verraten, auch Volleyball, Handball, Showtanz, Ringtennis, Tennis  und Mountainbiking stehen auf der sportlichen Wunschliste. Ein Schwimmbadbesuch ist fest eingeplant und soll in diesem Jahr in der Deichwelle in Neuwied stattfinden. Übungsleiter des VfL Oberbieber werden darüber hinaus die Bedingungen fürs Sportabzeichen abnehmen.
Und für die, die bei der Verlosung in diesem Jahr leer ausgehen: Anmelden kann man sich ab sofort beim Vorsitzenden des 1. FFC Neuwied, Jörg Niebergall, Auf der Tonn 21, 56567 Neuwied, Telefon: 02631-76811, e-mail: nibes@t-online.de.

Veröffentlicht unter Organisation, Schüler, Sport | Comments Off

Jungen und Mädchen der Sportklasse 5bS sind bei „Wieder ins Tal“ mit dabei: 40 Kilometer auf dem Rad

Wenn an einem Sonntag mitten im Mai das Wiedtal für die Autofahrer gesperrt ist, dann radeln, wandern und skaten gleich Tausende durch die schöne Landschaft am Wiedufer. Auch die Carmen-Sylva-Schule ist jedes Jahr mit einer Abordnung dabei und hatte auch in diesem Jahr viel Spaß beim Radeln.

Bis hinter Roßbach saßen die Jungs und Mädels der Klasse 5bs mit Klassenlehrer Frank Bornstedt und Co-Klassenlehrer Jörg Niebergall im Sattel. Dann ging es gemütlich zurück bis nach Niederbieber. Unterwegs gab es dann auch gleich noch eine Reihe lohnender Pausen, ob beim Seqway-Fahren in Niederbreitbach, auf der Riesenhüpfburg, oder beim leckeren Eis beziehungsweise bei der leckeren Waffel. Auch bei Mitschülerin Lea Strecker (die war nach einer Armverletzung leider nicht radtauglich) an der Laubachsmühle wurde ein Stopp eingelegt.

Rund 40 zurückgelegte Kilometer hatten die Jungs und Mädels am Ende auf ihrem Tacho und waren sich sicher: Bei „Wieder ins Tal“ im Jahr 2016 sind wir wieder dabei.
(Text/Bilder: Jörg Niebergall)

Veröffentlicht unter Exkursionen, Schüler, Sport | Comments Off

Die Englandfahrt der 10ten nach Canterbury

2015-Canterbury-Koffer

 

 

Die England-Fahrt der 10er Abschlussklassen
hat eine eigene Seite.

Bitte auf den Trolley klicken…

Veröffentlicht unter Allgemein, Exkursionen, HSS, Schüler | Comments Off

Sportklasse der Carmen-Sylva-Schule macht auch auf dem Rad eine gute Figur

Neben dem Regelunterricht bekommen die Jungen und Mädchen der Sportklasse 5b auch einen Einblick ins breit gefächerte sportliche Angebot.

Dabei stehen nicht nur die „normalen“ Sportarten wie Fußball, Handball, Leichtathletik und Schwimmen auf dem Stundenplan, ob Ringtennisprojekt, Skilanglauf, Ski Alpin, Eiskunstlauf, Eishockey, oder wie jetzt der gemeinsame Ausflug mit dem Fahrrad.Engers Radtour002

Der fand dann im Rahmen eines Wandertages statt und brachte die 20-köpfige Klasse nicht nur ganz schön ins Schwitzen, sondern beim Überqueren der Engerser Kronprinzenbrücke auch ganz schön ins Staunen. Zum Gruppenfoto am herrlichen Engerser Rheinufer gab es dann das passende Ambiente für die Gruppe von Klassen- und Sportlehrer Frank Bornstedt.
Im Regelsportunterricht steht aktuell die Vorbereitung auf den Deichlauf am 22. Mai an. Dort hat die Carmen-Sylva-Schule nicht nur einen Titel zu verteidigen, standen die Sportklassen doch in den vergangenen drei Jahren immer auf dem Treppchen. (Jörg Niebergall)

Veröffentlicht unter Schüler, Sport, Sportklasse | Comments Off

Alle “Engländer” wohlbehalten zurück

IMG_1402 KopieUnsere beiden 10er-Abschlussklassen kamen heute Morgen wohlbehalten um 5 Uhr 30 in der Heimat an.

Grund für die frühe Ankunft war der glückliche Umstand, dass wir eine Fähre früher von Dover zurück nach Calais nehmen konnten und dadurch zwei Stunden gewannen.

37 Schülerinnen und Schüler wurden von ihren Eltern abgeholt und konnten sich dann zuhause von der Nachfahrt erholen.
Wir hatten zwar anfangs einige Bedenken was das Wetter anging, aber auch das steigerte  sich zu unserer Freude von Tag zu Tag.
Cant-Cath-1

Es war eine schöne Reise, über die wir noch in der nächsten Zeit ausführlich berichten werden.

Jetzt müssen erst einmal alle Fotos gesichtet und sortiert werden. Nebenbei habe ich auch noch in London einige kleine Videoclips gemacht.

Veröffentlicht unter Exkursionen, HSS, Lehrer, Schüler | Comments Off

England, wir kommen! Abschlussfahrt der 10er

2015-Canterbury-KofferAm Montagmorgen starten unsere 10er-Abschlussklassen nach England und wir sind froh, dass der 1. Mai uns einen weiteren Tag zum Kofferpacken schenkt.

Herr Zimmermann und seine 10Ra haben Frau Liebe und die 10Rb von Herrn Schneider-Siebert konnte Frau Giese als Reisebegleiterin gewinnen.

Momentan hat sich ja das Wetter in allerletzter Minute einem stilechten Aufenthalt in GB angepasst… wir sind jedoch durchaus für Verbesserungen seitens Petrus dankbar.

2015 Canterbury RouteZiel und Standort ist Canterbury, von dem jeden Tag ein Stück mehr vom Südosten der Insel entdeckt wird. Highlight der Fahrt ist ohne Frage der Trip nach London  – ganz Wagemutige werden sich (mit Erlaubnis) in die Fluten der angenehm temperierten Nordsee stürzen dürfen. Vielleicht hört ihr in Neuwied ja noch die Schreie… Wir freuen uns auf alles und hoffen auf eine erlebnisreiche und erkenntniserweiternde Fahrt. :-)  (HSS)

PS.: Nicht umsonst habe ich südenglische Schlösser in den Kopfbereich gestellt.

 

Veröffentlicht unter Exkursionen, Lehrer, Schüler | Comments Off

„Das müssen wir einfach wiederholen“

Kooperation von Carmen-Sylva-Schule Realschule plus Niederbieber und FFC Neuwied zu Gast in Leverkusen: 4:0-Sieg gegen Hannover lässt Champions-League-Träume wahr werden.

Am Ende gab es eigentlich nur Gewinner. Rund 120 Jungen und Mädchen der Carmen-Sylva-Schule Realschule plus Niederbieber und vom 1. FFC Neuwied erlebten beim Besuch der Fußball-Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und Hannover 96 einen tollen und ereignisreichen Samstagnachmittag. Aber auch für Gastgeber Bayer Leverkusen blieb der 29. Spieltag in guter Erinnerung, das Team von Trainer Roger Schmidt besiegte die abstiegsbedrohten Hannoveraner mit 4:0 (2:0) und steht nach dem Mönchengladbacher Punktverlust wieder auf einem Champions-League-Platz. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schüler, Sport | Comments Off

Verstärkte Sportklasse schaffte beim Ringtennis-Cup Sprung in die Endrunde

Rübenach. Da fehlte nicht viel. Beim Ringtennis-Cup in der Sporthalle Rübenach schrammte die Vertretung der Carmen-Sylva-Schule nur knapp am Treppchen vorbei. Am Ende belegte die mit Marvin Becker aus der Klasse 5e verstärkte Sportklasse 6´5bs die Plätze vier und elf und war mit der Premiere eigentlich mehr als zufrieden.

Nachdem das Team mit Lena Lokau, Katharina Dorfeev, Tom Cetik, Timo Telocka, Yannis Ewen, Tom Anhäuser und Kevin Kramer die Vorrunde mit zwei Siegen und einem Remis recht eindrucksvoll als Gruppensieger beendet hatte, stand man ungeschlagen in der Endrunde der besten vier Mannschaften.  Im Halbfinale führte man nach drei Spielen gegen den späteren Turniersieger Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf bereits mit 2:1, kassierte den 2:2-Ausgleich, um dann im Entscheidungssatz nach vorübergehender Führung noch mit zwei Ringen den Kürzeren zu ziehen. Im Spiel um Platz drei war dann, trotz der eifrigen Unterstützung von Team II etwas die Luft raus. Wissen siegte 3:1 und holte sich Bronze. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schüler, Sport | Comments Off

Besucherrekord 2013-15

Bildschirmphoto 2015-04-14 um 22.56.18“Selbstlob stinkt”, sagt man, aber unsere Homepage wird tatsächlich gut besucht. Das freut uns! Heute genau nach zwei Jahren, sind 34.740 Besucher auf der Startseite gelandet. Die Gesamtzahl seit dem 16. März 1998, als die allererste, noch einseitige Homepage das Licht der Welt erblickte,  kann man nur schätzen, denn dann und wann wechselt man den Zähler wegen technischer Gründe oder Mängel aus. Der Besucheransturm hängt zum einen an dem wachsenden Wunsch der Eltern, sich “vor Ort” zu informieren, an den vielfältigen Beiträgen der Kollegen, aber auch an dem Interesse der Schulleitung, weil die Homepage unsere digitale Infozentrale, Schaufenster und Visitenkarte ist.

Veröffentlicht unter Allgemein, HSS | Comments Off