Beim Lesewettbewerb gab es nur Gewinner

Niederbieber lesewett016Beim Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen gibt es eigentlich keine Verlierer.
Alle acht Teilnehmer hatten bereits in ihren Klassen die Plätze eins und zwei belegt und so gingen sie dann auch in die schulinterne Endrunde.

Niko Alsdorf (6d) war schließlich der beste Leser und gewann vor seinem Klassenkameraden Finn Wiebe. Dritter wurde Lucas Ulbrich aus der der Klasse 6b. Auf den Rängen vier bis acht platzierten sich Emilie Kleine, Eduard Knaub (beide 6a), Sabrina Berigueter-Rinke (6b) sowie Karina Kneisler und Liva-Nur Sarituc aus der Klasse 6c. Organisiert wurde der Wettbewerb von Deutsch-Fachleiterin Edel Roth (5. Von rechts) mit ihren Kolleginnen Laura Grünewald-Buschmann, Stephanie Martin (rechts) und Nicole Kienitz.
Die Preise an die acht Gewinner überreichte Konrektorin Wally Giese (2. Von links). Niko Alsdorf hat sich damit für den Kreisentscheid qualifiziert. (Jörg Niebergall)

Über Helmut Schneider-Siebert

Webmaster der CSS seit 16.3.1998 und des Kreismedienzentrums Neuwied und dessen Leiter ab Nov. 2016 · Klassenlehrer der jetzigen 9Rb (2015-2017) · 10Rb (2011-2015) · 9Hb (2008-2011) · 9Hc (2003-04) · 10b (1998-99) · 10Ra (1995-96) · 9b (1994-95) · 9e (1992) · Fachlehrer für Französisch & Geschichte (Sek I und II), EDV (Datenbank-Programmierer vor Schuldienst), Sozialkunde, Erdkunde, Deutsch. In der CSS seit dem 1.2.1992. Motto: "Hinterm Pflug ist geackert!" H I N W E I S : Ich stelle lediglich die Artikel auf die HP. Der NAME des AUTORS steht am Ende des jeweiligen Artikels, wenn nicht, ist es mein bescheidener Beitrag.
Dieser Beitrag wurde unter Schüler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.