Triathleten unserer Schule zweitbestes Realschulteam in Rheinland-Pfalz (!) (Bildgalerie ganz unten)

Bad Neuenahr. Tolle Leistung der Jungen und Mädchen der Carmen-Sylva-Schule Realschule Plus beim Triathlon-Landesentscheid im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia Wettkampf III (Jahrgang 2002 und jünger)  in Bad Neuenahr: Nach Platz 16 bei der eigenen Premiere im vergangenen Jahr rückte das CSS-Team in diesem Jahr in die Top-Ten auf und belegte in 2:11:38 Stunden den neunten Rang.

Damit ist die Mannschaft aus Niederbieber nicht nur die beste Mannschaft im Kreis Neuwied, sondern belegte in der inoffiziellen „Realschul-Wertung“ auch den zweiten Platz. Nur die Heinrich-Roth-Schule aus Montabaur war mit Rang sieben und einer Gesamtzeit von 2:00.03 Stunden ein wenig schneller. Bildergalerie und

Bis zu acht Starter (vier Jungen und vier Mädchen) gehören zu einem Team, die besten drei kommen in die Wertung. Nach einer Schwimmstrecke von 200 Meter im Freibad von Bad Neuenahr müssen drei Kilometer mit dem Rad absolviert werden. Dann wartet noch ein 1000-Meter-Lauf auf die Triathleten.

Besonders Nesthäkchen Mia Regehr (Jahrgang 2005) überraschte die Konkurrenz. Die Zwölfjährige war beste Akteurin der Carmen-Sylva-Schule, belegte im Gesamtklassement Rang 35 und war in ihrer Altersklasse die beste Teilnehmerin des gesamten Wettbewerbes. Das lässt für die nächsten Jahre hoffen, zumal  mit Asil-Berkant Tyriaka (Jahrgang 2005) ein weiterer Schüler aus Niederbieber dem jüngsten Jahrgang angehörte. Der junge Niederradener kam auf Rang 36, war in 19:31 Minuten Viertschnellster bei den Zwölfjährigen und dürfte fürs nächste Jahr in der ersten CSS-Mannschaft gesetzt sein. Hinter Regehr und Tyriaki kamen Lars Groß (41.) in 20:18 Minuten, Raul Bumba (48.) in 21:05, Myron Hagos (55.) in 21:52 Minuten ebenfalls noch unter die ersten 60. Klasse präsentierten sich auch die beiden elfjährigen Diana Becker (67., 23:28 Minuten) und Etienne Hess (74., 24:29 Minuten), die erst kurzfristig eingesprungen waren und direkt überzeugen konnten. Jonas Richter (79., 25:25 Minuten), Mohemmed Aibo (66., 23:26 Minuten), Kimberly Kast (70., 24:02 Minuten),  Maike Kerpen (78., 25:03 Minuten), Torben Kurz (80., 25:44 Minuten) und Soumia Akchiche (82., 26:41)  komplettierten das Team aus Niederbieber.

„Eine klasse Vorstellung“, kommentierte dann auch Sportlehrer Frank Bornstedt die Leistung seiner Schülerinnen und Schüler. „Alle haben sich hier super präsentiert, alles gegeben und tollen Sport gezeigt.“

Jetzt haben sich die CSS-Cracks vorgenommen, im nächsten Jahr noch ein paar Plätze weiter nach oben zu rutschen. Bis auf Raul Bumba (Jahrgang 2002) sind alle wieder startberechtigt. (Jörg Niebergall)

Über Helmut Schneider-Siebert

Webmaster der CSS seit 16.3.1998 und des Kreismedienzentrums Neuwied und dessen Leiter ab Nov. 2016 · Klassenlehrer der jetzigen 9Rb (2015-2017) · 10Rb (2011-2015) · 9Hb (2008-2011) · 9Hc (2003-04) · 10b (1998-99) · 10Ra (1995-96) · 9b (1994-95) · 9e (1992) · Fachlehrer für Französisch & Geschichte (Sek I und II), EDV (Datenbank-Programmierer vor Schuldienst), Sozialkunde, Erdkunde, Deutsch. In der CSS seit dem 1.2.1992. Motto: "Hinterm Pflug ist geackert!" H I N W E I S : Ich stelle lediglich die Artikel auf die HP. Der NAME des AUTORS steht am Ende des jeweiligen Artikels, wenn nicht, ist es mein bescheidener Beitrag.
Dieser Beitrag wurde unter Schüler, Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.