Organisation der Notfallbetreuung (Stand 15.03.2020)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

am Montag, den 16.03.2020, bleibt die Carmen-Sylva-Schule für alle Schülerinnen und Schüler geschlossen. Die Lehrerinnen und Lehrer organisieren dann die endgültige Ausgestaltung der Notfallbetreuung. Auf jeden Fall werden Sie immer sofort über diese Homepage informiert, wenn es Veränderungen oder wichtige Neuigkeiten gibt. Verzichten Sie deswegen bitte auf persönliche Nachfragen in der Schule bezüglich eventueller Neuigkeiten.

Die Notfallbetreuung gilt ausschließlich für Kinder, deren Eltern in der Pflege, im Gesundheitswesen, den öffentlichen Versorgungseinrichtungen oder als Einsatzkräfte der Polizei sowie der Feuerwehr arbeiten und keine Möglichkeit für eine alternative Betreuung haben. Dasselbe gilt für alleinerziehende und berufstätige Mütter und Väter sowie Eltern, die sich in einer besonderen Notsituation befinden.

Die Anmeldung eines Kindes für die Notfallbetreuung erfolgt am Vortag der benötigten Betreuung über das Schulsekretariat (02631/944619-00). Hier geben Sie bitte an, in welchem zeitlichen Rahmen (z.B. 8.00 Uhr – 12.oo Uhr) oder an welchen Wochentagen (z.B. Mittwoch bis Freitag) Sie die Hilfe benötigen. Das Betreuungsangebot an der Carmen-Sylva-Schule endet um 13.10 Uhr. Ob eventuell eine zusätzliche Nachmittagsbetreuung an einer anderen Schule möglich ist, muss am Montag noch geklärt werden. Die Beförderung der Kinder, die an der Notfallbetreuung teilnehmen, muss von den Eltern selbst organisiert werden. Ob Schulbusse zur Verfügung stehen, erfahren Sie nach persönlicher, telefonischer Nachfrage bei der Kreisverwaltung Neuwied.

Kinder mit Vorerkrankungen, einem unterdrückten Immunsystem oder akuten Infekten können nicht an der Notfallbetreuung teilnehmen.

In der Hoffnung, dass diese schwierige Zeit für die Schulgemeinschaft schnell und weitestgehend sorgenfrei vorübergeht, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen,

C. Schleif (Schulleiterin)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Eltern, Lehrer, Schüler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.